Die VkPF im Überblick

Mitgliederversammlung in Königswinter (1987)

Die gescheiterte Initiative einer Stiftung und eines Hauses

Zur Mitgliederversammlung 1987 waren 64 Erwachsene und Kinder angereist, und es war ein volles Programm. U.a. ging es um das Ansammeln eines Vermögens etwa im Rahmen einer Stiftung, um die Ziele der Vereinigung dauerhaft betreiben zu können. Ein Vermögen anzulegen, dieser Vorschlag des Vorstandes erweckte ein mehrheitliches Unbehagen. Es kam dann nie dazu. Auch die Aquisition eines bleibenden Zentrums, z. B. um kurzfristig in Bedrängnis geratenen Priestern und vom Zölibat betroffenen Frauen eine Bleibe zu bieten, scheiterte. Nachhaltig wurde aber die Sorge unterstützt, bei der Arbeitsuche ausscheidender Priester durch das Mitmachen möglichst aller zu helfen. "Auf ein positives Echo stieß (auch) der Tagungspunkt, im Laufe des nächsten Jahres einen thematischen Kongress zu veranstalten. H-J. v. der Minde trug die bisher schon gemachten Überlegungen vor."