Logo schmal

Rückblick auf den Katholikentag in Saarbrücken

Vom 24. - 28. Mai 2006 war die VkPF mit einer großen Helfer/-innengruppe auf dem Katholikentag 2006 vertreten.

Gemeinsam mit der Initiativgruppe der vom Zölibat betroffenen Frauen, die diesmal keinen eigenen Stand auf der Kirchenmeile erhalten hatte, boten wir den Besucherinnen und Besuchern des Katholikentages Informationen und Gespräche, Broschüren und - ganz neu - Stofftaschen mit unserem VkPF-Emblem an.

Wie wir es schon von den letzten Katholikentagen gewohnt waren, stieß unser Stand auf reges Interesse. Fast ständig konnten wir Menschen zu Gesprächen oder zur Informationsweitergabe begrüßen. Auch etliche Journalisten wünschten Stellungnahmen von uns, was uns die Gelegenheit gab, für einen größeren Kreis von Leser/-innen, Hörer/-innen und Zuschauer/-innen Aufklärungsarbeit zu leisten. Relativ neu war die Erfahrung, dass die "politischen Gegner", insbesondere aus der neokonservativen Ecke, zu uns kamen und mit uns diskutierten - hatten gerade solche Gruppen bei früheren Katholikentagen doch eher naserümpfend einen großen Bogen um uns gemacht. Die Diskussionen mit solchen Leuten liefen dann aber wenig ergiebig ab, denn wir mussten bei ihnen die Bereitschaft vermissen, auf unsere Erfahrungen und Gedanken einzugehen, sie ernst zu nehmen und sich damit auseinanderzusetzen. So kommt man natürlich nicht zusammen.

All diese Begegnungen, diese Lebendigkeit, dieses Interesse bei Besucher/-innen und Presseleuten erfuhren wir, trotzdem es ein sehr verregneter Katholikentag war. Fast ununterbrochen wurden wir mit Wasser von oben beglückt, was der guten Stimmung und den Besucherzahlen an unserem Stand aber nur wenig Abbruch tat. Organisatorisch hat alles sehr gut geklappt, die Zusammenarbeit mit den Frauen der Initiativgruppe war hervorragend und über mangelnden Zuspruch konnten wir uns auch nicht beklagen. Kurzum: einmal mehr durften wir mit dem Gefühl nach Hause fahren, auch weiterhin als VkPF in der Kirche gebraucht zu werden. So werden wir denn sicherlich wieder am nächsten Katholikentag vom 21. - 25. Mai 2008 in Osnabrück teilnehmen.

Anmelden

VkPF auf Facebook

Sie finden Beiträge und Hinweise zur VkPF auf unserer Facebook-Seite. Besuchen Sie uns dort!

Hinweis

Damit das Angebot dieser Webseite immer weiter optimiert werden kann, nutzen wir das Analysetool Piwik, um das Nutzerverhalten auf unserer Webseite anonymisiert zu erfassen. Dabei werden weder personenbezogene Daten noch die vollständige IP-Adresse, die einen Rückschluss auf die Person des Nutzers/der Nutzerin zulässt, gespeichert. Wenn Sie/Ihr dennoch dem Einsatz von Piwik widersprechen wollen/wollt, so ist dies über den Menüpunkt "Impressum" möglich. Dieser Hinweis erfolgt gemäß § 15 Abs. 3 TMG.

Literatur zum Zölibat

  • Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat +

    Loser Friedli Gabriella Loser Friedli, Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat, Wörtersee-Verlag, 2014

    Weiterlesen
  • Ich bin auf den Grund gegangen +

    Zellner Lorenz Zellner, Ich bin auf den Grund gegangen - aber nicht zugrunde, Verlag epubli GmbH, 2013 , 14,80 €

    Weiterlesen
  • Zölibat und Frau +

    BuchtitelLuise Rinser, Zölibat und Frau, Verlag Echter, 1967

    Weiterlesen
  • Zehn Argumente für den Zölibat +

    Buchtitel Hans Conrad Zander, Zehn Argumente für den Zölibat. Ein Schwarzbuch, Verlag Patmos, 2006, 7,95 €

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6