Logo schmal

Finden Sie es richtig,

- dass Priester, wenn sie heirateten, ohne Dank für jahrelange engagierte Arbeit aus dem Dienst entfernt werden?
- dass Frauen im kirchlichen Dienst rigoros entlassen werden, wenn sie einen Priester heiraten?
- dass Priester, die heiraten, mit einem Judas verglichen werden?
- dass sie nach kirchlicher Regelung nicht mehr an ihrem Heimatort und den Orten ihres bisherigen Wirkens arbeiten dürfen?
- dass Priester, die im Frieden mit der Kirche heiraten möchten, keine Dispens erhalten und jahrelang im Ungewissen gehalten werden
- dass sie, die sich aufgrund ihrer Lebensentscheidung und kirchlichen Ausbildung besonders dem Evangelium Jesu Christi verpflichtet wissen, in - nach kirchlichen Maßstäben - ungeordneten Verhältnissen gelassen werden?
- dass der jetzige Papst kaum Laisierungen ausspricht, während seine ebenso rechtgläubigen Vorgänger dies durchaus taten?
- dass das Laisierungsgesuch eines Priesters, der sich bisher mit seiner ganzen Persönlichkeit für die Kirche eingesetzt hat, dann Aussicht auf Erfolg hat, wenn er angibt, für diesen Dienst nicht geeignet gewesen zu sein?
- dass "laisierte" Priester nicht einmal die Rechte eines Laien in der Kirche haben?
- dass das kirchliche Amt durch seine Anordnungen und Verlautbarungen die verheirateten Priester und ihre Frauen in der Kirche diskriminiert, sie in der Ausübung ihrer seelsorglichen Berufe behindert, während sonst der Papst grundsätzlich jede Form der Unterdrückung und Diskriminierung anprangert?

Wir nicht!

Vereinigung katholischer Priester und ihrer Frauen


Anmelden

VkPF auf Facebook

Sie finden Beiträge und Hinweise zur VkPF auf unserer Facebook-Seite. Besuchen Sie uns dort!

Hinweis

Damit das Angebot dieser Webseite immer weiter optimiert werden kann, nutzen wir das Analysetool Piwik, um das Nutzerverhalten auf unserer Webseite anonymisiert zu erfassen. Dabei werden weder personenbezogene Daten noch die vollständige IP-Adresse, die einen Rückschluss auf die Person des Nutzers/der Nutzerin zulässt, gespeichert. Wenn Sie/Ihr dennoch dem Einsatz von Piwik widersprechen wollen/wollt, so ist dies über den Menüpunkt "Impressum" möglich. Dieser Hinweis erfolgt gemäß § 15 Abs. 3 TMG.

Literatur zum Zölibat

  • Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat +

    Loser Friedli Gabriella Loser Friedli, Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat, Wörtersee-Verlag, 2014

    Weiterlesen
  • Ich bin auf den Grund gegangen +

    Zellner Lorenz Zellner, Ich bin auf den Grund gegangen - aber nicht zugrunde, Verlag epubli GmbH, 2013 , 14,80 €

    Weiterlesen
  • Zölibat und Frau +

    BuchtitelLuise Rinser, Zölibat und Frau, Verlag Echter, 1967

    Weiterlesen
  • Zehn Argumente für den Zölibat +

    Buchtitel Hans Conrad Zander, Zehn Argumente für den Zölibat. Ein Schwarzbuch, Verlag Patmos, 2006, 7,95 €

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6