Logo schmal

Sehr geehrte Damen und Herren!

Zum 20-jährigen Jubiläum der "Vereinigung katholischer Priester und ihrer Frauen" möchten wir Ihnen unseren herzlichen Glückwunsch aussprechen.

Wir erfahren es immer mehr, dass es langen Atem braucht, um wichtige Erneuerungen in unserer römisch-katholischen Kirche auf den Weg zu bringen. Fast 10 Jahre sind nun seit dem KirchenVoiksBegehren 1995 vergangen, durch das 2,5 Millionen Menschen -allein im deutschsprachigen Raum- ihren Reformwillen zum Ausdruck brachten. Auch wenn noch keine der fünf Forderungen des KirchenVolksBegehrens kirchenrechtlich umgesetzt wurde, ist es ein großer Erfolg, dass immer mehr Theologinnen und Theologen , sowie katholische Verbände bis hin zum ZDK wesentliche Forderungen unterstützen, wie die Zulassung verheirateter Priester und die demokratische Wahl von Bischöfen. Die im II. Vatikanischen Konzil formulierte Communio-Theologie ist im Bewusstsein des Kirchenvolkes "angekommen". Die Punkte des KirchenVolksBegehrens sind -und das weltweit- zum Reform-Kanon für eine zukunftsfähige Kirche geworden.

Wir danken Ihnen ganz herzlich, dass Sie durch Ihr Leben ein Zeichnen in der katholischen Kirche gesetzt haben und weiterhin setzen, immer neu geben Sie denen, die ihrem Gewissen folgen eine Heimat. Wir wollen gemeinsam den Weg in die Zukunft gehen und mit ihnen ringen um eine geschwisterliche Kirche, oder wie es der verstorbene Kardinal von Wien, Franz König ausdrückte: "eine menschliche Kirche".

Viel Freunde ihnen und ihren Familien bei den Jubiläumsfeiern und Gottes Segen für den weiteren Weg.

Im Auftrag des Bundesteams von WsK

18.03.2004 Karl Graml, Mitglied des Bundesteams


Anmelden

VkPF auf Facebook

Sie finden Beiträge und Hinweise zur VkPF auf unserer Facebook-Seite. Besuchen Sie uns dort!

Hinweis

Damit das Angebot dieser Webseite immer weiter optimiert werden kann, nutzen wir das Analysetool Piwik, um das Nutzerverhalten auf unserer Webseite anonymisiert zu erfassen. Dabei werden weder personenbezogene Daten noch die vollständige IP-Adresse, die einen Rückschluss auf die Person des Nutzers/der Nutzerin zulässt, gespeichert. Wenn Sie/Ihr dennoch dem Einsatz von Piwik widersprechen wollen/wollt, so ist dies über den Menüpunkt "Impressum" möglich. Dieser Hinweis erfolgt gemäß § 15 Abs. 3 TMG.

Literatur zum Zölibat

  • Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat +

    Loser Friedli Gabriella Loser Friedli, Oh, Gott! Kreuzweg Zölibat, Wörtersee-Verlag, 2014

    Weiterlesen
  • Ich bin auf den Grund gegangen +

    Zellner Lorenz Zellner, Ich bin auf den Grund gegangen - aber nicht zugrunde, Verlag epubli GmbH, 2013 , 14,80 €

    Weiterlesen
  • Zölibat und Frau +

    BuchtitelLuise Rinser, Zölibat und Frau, Verlag Echter, 1967

    Weiterlesen
  • Zehn Argumente für den Zölibat +

    Buchtitel Hans Conrad Zander, Zehn Argumente für den Zölibat. Ein Schwarzbuch, Verlag Patmos, 2006, 7,95 €

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6